Thomas Hacker

Unser Antrag für faire Brettspiel-Tantiemen

Mit nur einem Wurf den Vati kurz vorm Ziel rauswerfen, mit Parkstraße und Schlossallee den Sieg holen oder seine Geschicklichkeit am Holzturm beweisen - Brett-, Geschicklichkeits- und Gesellschaftsspiele sind seit Generationen der Garant für Freude, Abwechslung und gesellige Atmosphäre. Zugleich dienen sie der Entwicklungsförderung und haben pädagogischer Wert und bringen Menschen zusammen, auch wenn das WLAN ausfällt. Doch während digitale Spiele für ihre kreativen Entwickler zumeist ein lohnendes Geschäft sind, gilt für Entwickler analoger Spiel oft "Mensch ärgere Dich nicht." Nur von einem Spiel des Jahres lässt sich bislang auch leben. Für uns ist klar: Spielautoren brauchen endlich verlässliche und faire vergütungsrechtliche Bedingungen. Mit unserem Antrag stehen wir für diesen Grundsatz ein.