Thomas Hacker

Thomas Hacker MdB zum Internationalen Tag des Ehrenamts

Bild TH

Seit 1986 würdigt der Internationale Tag des Ehrenamtes an jedem 5. Dezember den ehrenamtlichen Einsatz von Frauen und Männern weltweit. In Deutschland leisten aktuell mehr als 31 Millionen Menschen in ihrer Freizeit freiwilliges bürgerschaftliches Engagement, im Freistaat Bayern davon fast jeder Zweite (47 %). So vielfältig wie die Menschen sind auch die Möglichkeiten - von sozialen Einrichtungen, über die Kirchen bis zum Sportverein. In der Stadt und im Landkreis Bayreuth übernimmt u.a. das Freiwilligen Zentrum Bayreuth seit mehr als 20 Jahren eine herausragende Stellung bei der Förderung, Finanzierung und Vermittlung freiwilligen Engagements ein. 

"Ehrenamtliches Engagement ist keine Selbstverständlichkeit, sondern das bewusste Eintreten für eine solidarische wie liberale Gesellschaft", erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete Thomas Hacker (FDP). "Wir müssen zugleich ehrlich sein: ohne ehrenamtlichen Einsatz könnten viele Aufgaben und Projekte überhaupt nicht realisiert werden. Mein Dank gehört allen Ehrenamtlichen - aber insbesondere den Frauen und Männern, die jährlich für unsere Stadt und den Landkreis Bayreuth mit Herz und Leidenschaft einstehen." 

Um auch in Zukunft ein umfassendes ehrenamtliches Engagement zu gewährleisten, brauche es eine reale Vereinbarkeit von Beruf, Familie und individuellen Lebensanforderungen. Thomas Hacker weiter: "Die Fraktion der Freien Demokraten im Bundestag hat zu Recht die Einführung eines Ehrenamts-Checks beschlossen, der Gesetze auf ihre Auswirkungen auf das Ehrenamt überprüft. Klar ist: mit falschen bürokratischen Auflagen gefährden wir diesen wichtigen gesellschaftlichen Einsatz."